Hardware

Die Elektronik ist in SMD aufgebaut, um in einem kleinen Gehäuse Platz zu finden. Alternativ kann man das Gerät auch mit herkömmlichen großen Bauteilen aufbauen. Sowohl ATMEGA8L als auch DS32KHZ sind in beiden Bauformen zu haben.


Schaltplan

Der ATMega8L arbeitet mit einer Mindestspannung von 2,7 V. Er wird mit internem Takt betrieben (1 MHz). Die Fuse Bits sind nicht umzuprogrammieren. Der externe Takt des DS32KHz (32768 Hz) dient nur dazu, im Power Safe Mode den Timer 2 zu betreiben. Wenn der Timer einen Überlauf erzeugt (ein Mal pro Sekunde), weckt dies den ATMega auf und dieser zählt daraufhin seine Sekunden weiter, speichert Daten ab oder geht in den Bedienmodus.


Board

Alles zusammen findet auf einer kleinen Platine Platz. Als Buchse für den Programmieradapter habe ich diesmal eine MicroMaTCH Mini-Buchse genommen (Vorteil: klein, Nachteil: keine vergoldeten Kontakte, hält sicher nur 100 Steckzyklen oder so aus).


Layout

Dieses Layout kann zum Ätzen der Platine verwendet werden. Die Datei dazu mit 300 dpi ausdrucken!


Eagle-Dateien

Projektdateien für das Layout-Programm Eagle gibt's hier zum Download.


Einbau der Batterie

Eine passende Batteriehalterung für die Knopfzelle hatte ich nicht gefunden. Das Anlöten eines Kabels an die Batterie funktionierte nicht (vermutlich wegen des Materials, außerdem darf die Batterie nicht überhitzt werden). Deswegen habe ich mit Goldstiften aus Steckerleisten entsprechende Kontakte gebaut. Durch ein Schaumstoffteilchen zwischen Deckel und Batterie wird der nötige Anpreßdruck erzeugt.


Weitere Bilder


Stückliste

Part     Value          Package     
IC1      MEGA8-AI       TQFP32-08
LED1                    LED3MM
R1       390R           0207/7
S1                      B3F-10XX
U$1      DS32KHZ        SOP16
X1       MICROMATCH-6   MICROMATCH-6