System-Übersicht

Mit der PDA-Fernbedienung werden insgesamt vier Geräte bedient. Die Software auf zwei PCs wird direkt gesteuert, TV und AV-Receiver werden per Infrarot von einem der PCs gesteuert.

Der PDA ist über Bluetooth in das LAN eingebunden. Der Bluetooth Access Point macht den Zugang zum LAN einfach und robust. Gegenüber dem Betrieb über einen Bluetooth-Adapter, der an einen PC angeschlossen ist, ist nur eine sehr einfache Konfiguration nötig. Eingesetzt wird ein Belkin F8T030, der für unter 50 EUR zu haben ist.

Der MBox-Rechner wird für Audio- und Video-Wiedergabe genutzt. Zwei selbst geschrieben Player werden hier gesteuert. Der MBoxStarter ist zum Starten der Player und Herunterfahren des Rechners zuständig.

Der VDR-Rechner wird über ein perl Skript gesteuert, welches den TCP Server für diesen Rechner darstellt. Das Skript kommuniziert wiederum über das remote-Plugin mit VDR. Über LIRC kann die IR-Sendediode betätigt werden und somit AV-Receiver und TV gesteuert werden. Da die Steuerung dieser beiden Geräte ausschließlich über das Skript stattfindet, werden Zustände der Geräte gemerkt und diese zur Anpassung der Fernbedienungs-GUI zurück zum PDA übertragen. So entsprechen die Farben der Buttons zum Ein/Ausschalten dem entsprechenden Zustand der Geräte. Das perl Skript schaltet weiter den MBox Rechner durch Abschicken eines Wake-On-LAN-Pakets ein. Da der VDR-Rechner permanent eingeschaltet ist, ist ein Mechanismus zum Einschalten desselben nicht notwendig.


Warum Bluetooth?

Bluetooth hat einen großen Vorteil gegenüber dem Einsatz von WLAN: Der Stromverbracuh ist beim PDA etwa halb so groß. Die Datenrate ist mit ca. 50kB/s immer noch weit ausreichend für den Einsatzzweck. Latenz und Reichweite im Haus sind hierfür ebenfalls vergleichbar.


PDA

Als PDA habe ich mich für den Acer N311 entschieden. Folgende Punkte sprechen für diese Wahl:


IR-Sender

Die einfache IR-Sender-Schaltung (nur mit Diode und Widerstand) von der LIRC-Homepage in Verbindung mit einer LD274 Sendediode habe ich eingesetzt. Die Diode hat einen Abstrahlwinkel von +-10°. Die Sendeleistung ist hoch genug, damit TV und AV-Receiver durch das diffus in den Raum gestrahlte Licht gesteuert werden können.