leiser Rechnerleiser Rechner


Worum geht's hier?

Mittlerweile habe ich einige Rechner dazu gebracht, etwas weniger aufdringlich ihren Dienst zu tun. Es geht um Umbaumaßnahmen, die einen üblichen PC leiser machen sollen. Da mich einige schon danach gefragt haben, hier einige Infos zum Nachbauen.

Neben konkreten Schaltungen zum Nachbauen gebe ich generelle Überlegungen und Ideen an, die beim Umbau des eigenen Rechners bedacht werden sollten.


Hierzu gibt es Infos


Wie warm hätten Sie's denn gern?

Es läßt sich darüber streiten, wie heiß die verschiedenen Komponenten sein dürfen. Anhaltswerte sind folgende:

Welche Temperatur man durch entsprechende Kühlung nun tatsächlich anstrebt, ist auch dem eigenen Geschmack überlassen. Ich halte z.B. nichts davon, Komponenten so weit es geht herunterzukühlen, da die Lüfter dann meist sehr laut sind und die starke Kühlung die Lebensdauer auch nicht relevant verlängert (es bringt mir nichts, wenn meine CPU statt theoretischen 15 jetzt 30 Jahre hält...). Genausowenig halte ich davon, den Rechner ausschließlich passiv zu kühlen (Stichwort "lüfterloses Netzteil"), da dann lokal für einzelne Komponenten zu hohe Temperaturen (zumindest bei mir im Sommer) entstehen würden. Bei jemandem, der seinen PC in einem klimatisierten Büro stehen hat, mag das anders sein.

Falls jemand Links zu fachlich fundierten Aussagen bzgl. der Temperatur von Komponenten hat, kann er mir gerne eine kurze Mail schreiben.


ACHTUNG: Das Basteln am eigenen Rechner kann auch dazu führen, daß Teile davon durch Überhitzung oder Kurzschluß zerstört werden. Das Nachbauen der hier aufgeführten Umbaumaßnahmen findet auf eigenes Risiko statt. Vorsicht ist vor allem beim Umgang mit dem Schaltnetzteil geboten, da hier sehr hohe Spannungen auftreten. Die Stromversorgung ist also insbesondere vor dem Öffnen des Netzteils unbedingt abzuziehen!